Magazin
Kultur des Gedenkens Der letzte Präsident der „Reichsvertretung der Juden in Deutschland“ Leo Baeck sprach im Dezember 1945 aus, was jedermann aufgrund der Ereignisse während der NS-Zeit denken musste: „Die Geschichte des deutschen Judentums ist definitiv am Ende… Soviel Mord, Raub und Plünderung, soviel Tränen und Gräber können nicht ausgelöscht werden“. Die Nationalsozialisten hatten dem Volk der Juden unermessliches Leid und dem ...
Magazin
Manchmal muss man nur eine Tür öffnen und steht plötzlich im Zentrum der Geschichte. So ging es den Mitgliedern des Heimatvereins Dingden, als sie im Jahr 2001 ein altes, leer stehendes Haus renovieren und als Heimathaus umbauen wollten. Doch nach dem Betreten des Hauses stieß der Bautrupp überall noch auf Spuren der früheren Bewohnerinnen und Bewohner: Die Familie Humberg, nach ...
Magazin
Spuren jüdischen Glaubens Rees war, aufgrund seiner unmittelbaren Rheinlage, im Mittelalter ein bedeutender Handelsplatz. Viele Juden Mitte des 14. Jahrhunderts waren Juden als Handelsleute und im Bankgewerbe tätig. Mitte des 19. Jahrhunderts lebten etwa 150 Juden in der Stadt. Die in dieser Zeit erbaute Synagoge mit Gemeindezentrum, sakralen Räumen und einer Schule in der Oberstadt fiel am 10. November 1938 der ...

Leider vorbei