Städtische Galerie im Park
03.05.2015 – 28.06.2015

Herzblut oder: An welches Bild glaubst Du?

Hendrick Goltzius: Piéta, 1596, Kupferstich / (c) Graphische Sammlung der Stadt Viersen

In den letzten Jahrzehnten haben sich die Grenzen zwischen den christlichen Konfessionen verwischt und verschoben. Durch die Bestrebungen der Ökumene, konfessionelle Grenzen zu überwinden, sind bei vielen Christen am Niederrhein die inneren Mauern im Kopf nicht mehr vorhanden und Vieles wird mancherorts gemeinsam praktiziert. Gleichzeitig beeinflusst die säkulare Gesellschaft das Glaubensleben der Christen. Die Krisen in der katholischen und evangelischen Kirche lassen sich nicht allein auf äußere Faktoren (Priestermangel oder Skandale) zurückführen, sondern haben ihre Ursache in der Schwierigkeit, den modernen Menschen ein überzeugendes Gottesbild zu vermitteln.

Die theologischen Unsicherheiten spiegeln sich in den Kunstwerken der Kirchenräume wieder. Statt zeitgenössische künstlerische Wagnisse einzugehen, wird meist auf Traditionelles oder Konformes zurückgegriffen. Wie kann heute das Innerste der Religion, das „Herzblut“ der Menschen, künstlerisch umgesetzt werden? Welche Darstellungen lassen Platz für religiöse Gefühle und letzte Fragen? Markieren nicht auch die Kunst und der Umgang mit ihr Grenzen innerhalb der christlichen Religion?

Das Ausstellungsprojekt der Städtischen Galerie im Park Viersen will sich mit diesem Spannungsverhältnis von Religion und Kunst auseinandersetzen. In Kooperation mit den örtlichen Kirchengemeinden stehen im Focus der Ausstellung Bilder und Skulpturen, welche die Gemeindemitglieder mit dem Begriff „Herzblut“ verbinden. Daneben werden Werke zeitgenössischer Künstler präsentiert, die sich mit religiösen Fragen auseinandersetzen, unter anderem von Mira Bergmüller (Berlin) und Philipp Valenta (Weimar). Weiterhin geben Werke aus der Graphischen Sammlung der Stadt Viersen und dem Städtischen Kunstbesitz Einblicke in traditionelle Sichtweisen und Glaubensgewohnheiten der Christen.

Begleitprogramm
Führung durch die Ausstellung: 24. Mai 2015, 15 Uhr
Details zum Begleitprogramm (u.a. Führungen, Sonderveranstaltungen für Schulen) werden zeitnah in der Tagespresse und unter www.niederrhein-museen.de veröffentlicht.
Ein Kunst-Imbiss (Kurzführung in der Mittagspause) findet am 5. Mai und 2. Juni 2015, jeweils um 13 Uhr statt.

Städtische Galerie im Park

Lindenstraße
41747 Viersen
Deutschland

+49(0)2162 101465
+49(0)2162 101476
kulturverwaltung@viersen.de

Weitere Informationen zu diesem Ort Diesen Ort auf der Karte anzeigen