Grafschafter Musenhof - im Schlosspark Moers
12.04.2015, 14:00 – 18:00

"Warum soll der Besen immer auf dem Stiel stehen?"

(c) Grafschafter Museum & Christian Spiess

Glaube und Aberglaube im Mittellalter: Aktionstag zur Saisoneröffnung der mittelalterlichen Spiel- und Lernstadt

Ein Besenzeichen an der Hausmauer war eine klare Botschaft: Hexe flieg weiter, dieses Haus ist schon besetzt. Das Grafschafter Museum startet ab 14 Uhr in die Saison der mittelalterlichen Spiel- und Lernstadt im Grafschafter Musenhof. Von April bis Oktober sind die „Stadttore“ dann wieder für Kinder, Familien und Gruppen geöffnet.

Passend zur aktuellen Sonderausstellung im Schloss, widmet sich die Musenhoferöffnung dieses dem Thema Aberglaube im Mittelalter: Warum mauerte mancher Bauherr am Niederrhein Schuhe in seine Hauswände ein? Weissagungen, Segens- und Bannsprüche schützten vor bösen Geistern und Dämonen, doch konnte man den Teufel mit einer Peitsche verjagen? Wo konnte eine Hexe leicht in das Haus eindringen und wie schützten die Menschen sich davor? In der mittelalterlichen Lernstadt können große und kleine Besucher sich auf die Suche nach magischen Praktiken in den Häuschen des Musenhofs machen.

Gegen einen kleinen Obolus können unsere Besucher zum eigenen Schutz auch Zaubersalben und Amulette herstellen. Eine selbstgefertigte Salbe aus Ringelblumen pflegt die Haut und heilt kleine Wunden. Damit man erst gar nicht zu Schaden kommt, schützt ein Amulett, das man persönlich mit einem Weihezauber versehen muss.

Der GMGV, der Grafschafter Museums- und Geschichtsverein in Moers e.V., sowie der Kindergarten St. Josef nutzen den Saisonstart am Musenhof, um sich und ihre Arbeit vorzustellen.

Die Folgen des Aberglaubens im Mittelalter waren vergleichsweise harmlos. Dies änderte sich im Spätmittelalter und eskalierte in der Frühen Neuzeit zum Hexenwahn. Wer sich über den Hexenwahn am Niederrhein informieren möchte, hat dazu bei zwei öffentlichen Führungen durch die aktuelle Sonderausstellung im benachbarten Grafschafter Museum im Moerser Schloss Gelegenheit: um 15 und 17 Uhr. Die Teilnahme ist frei, der Eintritt ins Museum kostet für Erwachsene 3 Euro. Wer eine Preisbeschwörung aus dem Musenhof mitbringt, erhält 0,50 Euro Nachlass. Der Eintritt in die mittelalterliche Spiel- und Lernstadt im Musenhof ist frei!

Mit der Saisoneröffnung beginnt auch wieder die offene Kinderbetreuung im Musenhof – 2015 mit neuen Betreuungszeiten: Samstags können Eltern ihre Kinder zwischen 6 und 12 Jahren zwischen 10 und 13 Uhr in die Obhut der Museumspädagogen geben. Auch in den Sommerferien bietet das Grafschafter Museum die offene Betreuung 2015 (4. bis 6. Ferienwoche) von 10 bis 13 und von 15 bis 18 Uhr an (siehe unten). Während dann die „Großen“ Zeit zum Einkaufen haben, lernen die „Kleinen“ spielerisch vieles über das Leben im Mittelalter in Moers. Sie können dabei in Rollen schlüpfen und selbst Hand anlegen.

Samstag- und Sonntagnachmittag steht der Musenhof für kostenlose Familienbesuche offen. Zu den übrigen Zeiten können sich Gruppen, Schulklassen und Kindergärten zu Gruppenführungen anmelden. Wer sich zu einer Gruppenführung anmelden möchte, sollte dies möglichst bald tun: Auch 2014 war die mittelalterliche Lernstadt zeitweise komplett ausgebucht.

Eintritt frei

Öffnungs- und Betreuungszeiten ab 12. April bis 30. Oktober:
Kostenlose Betreuungszeit (außerhalb der Sommerferien)
für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren
Samstag von 10 bis 13 Uhr

Kostenlose Betreuung während der Sommerferien
29.6. bis 19.07.2017: Samstag von 10 bis 13 Uhr
20.07. bis 07.08.2015: Montag bis Freitag von 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr

Kostenlose Familienöffnung vom 12. April bis 30. Oktober
Samstag von 15 bis 18 Uhr
Sonntag von 14 bis 18 Uhr
Gruppenführungen, Aktionen, Workshops und Kindergeburtstage (nach Voranmeldung; Kosten siehe www.musenhof-moers.de)
Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr
Sonntag von 9 bis 14 Uhr

Grafschafter Musenhof - im Schlosspark Moers

Kastell
47441 Moers
Deutschland

+49(0)2841 201734
musenhof@moers.de

Weitere Informationen zu diesem Ort Diesen Ort auf der Karte anzeigen