Städtisches Kramer-Museum / im Kulturforum Franziskanerkloster
01.10.2017 – 31.12.2017

Unterwegs in eine neue Heimat

Marianne Reiners-Maaz: 81 Gesichter, Lampenschwarz über Marsschwarz. / Zyklus aus sieben Bildern, 2016 © Marianne Reiners-Maaz

Menschen auf der Flucht

Menschen machen sich auf den Weg, wenn die Lebenssituation unerträglich wird, sie ihre äußere oder innere Heimat verlieren, ihrer Wurzeln beraubt werden und sie die Träume von einem Neuanfang leben wollen. Das Städtische Kramer-Museum widmet sich in einer Kunstausstellung mit dem Titel „Unterwegs in eine neue Heimat“ dem Thema Flucht – Flucht vor Krieg und Gewalt, vor Hunger und Armut oder auch vor sich selbst.

In der Ausstellung sind Künstler, die am Niederrhein wohnen und arbeiten, eingeladen, sich mit dem „Unterwegssein“ der Menschen, die ihre Heimat verlassen und sich auf den Weg in eine ungewisse Zukunft machen, in Bildern, Skulpturen, Rauminstallationen und Fotos auseinanderzusetzen.

Teilnehmen werden folgende Künstler: Jürgen Drewer (Nettetal), Maria Ganser (Henri-Chapelle/ Belgien), Felicitas Lensing-Hebben (Düsseldorf), Martin Lersch (Goch), Paul Maaßen (Kempen), Ivica Matijevic (Moers), Marianne Reiners-Maaz (Viersen), Angela Schäfer (Krefeld), Edith Stefelmanns (Kempen), Helga Stender (Düsseldorf), Christel Tarras (Krefeld).

Städtisches Kramer-Museum / im Kulturforum Franziskanerkloster

Burgstraße 19
47906 Kempen
Deutschland

+49(0)2152 917380
+49(0)2152 917384
Elisabeth.Friese@Kempen.de

Weitere Informationen zu diesem Ort Diesen Ort auf der Karte anzeigen