Stiftung Schloss Dyck / Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur
30.07.2017, 16:00

Führung: Eine Begegnung mit Constance de Salm

Constance de Salm / © The Art Institute of Chicago

Unterwegs zwischen Paris und dem Niederrhein

Constance de Salm (1767 - 1845), bedeutende Salondame der Pariser Gesellschaft, Romanautorin und Briefschreiberin (mehr als 8.000 erhaltene Briefe), war verheiratet mit Joseph Fürst zu Salm-Reifferscheidt-Dyck, dem Hausherrn auf Schloss Dyck, Jüchen. Während ihrer Ehe reiste die adlige Literatin regelmäßig zwischen Paris und dem Niederrhein hin und her.

Constance de Salm hat sich nur widerstrebend auf das Leben am Niederrhein eingelassen, das so viel weniger Anregungen bot als das pulsierende kulturelle Leben in Paris. Auf Schloss Dyck verfasste sie ihren Briefroman "24 Stunden im Leben einer empfindsamen Frau". Außerdem belieferte der Bibliothekar Napoleons sie monatlich mit Büchersendungen. Zum 250. Geburtstag rückt das Museum Schloss Dyck das literarische Wirken und die umfangreiche Bibliothek Constance de Salms in den Mittelpunkt.

Eintritt: 11 Euro (darin enthalten Parkeintritt und Spezial-Führung), Mindestteilnehmerzahl: 10

VVK: Buchhandlung Barbers, T. 02161/ 99 99 849 Mail: info@buchhandlung-barbers.de

Stiftung Schloss Dyck / Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur

41363 Jüchen
Deutschland

+49 (0) 21 82 824-0
+49 (0) 21 82 824-110
info@stiftung-schloss-dyck.de

Weitere Informationen zu diesem Ort Diesen Ort auf der Karte anzeigen