Südbahnhof Krefeld
09.11.2013 – 21.11.2013

Kreativ gegen Zuviel

Das Maß halten. Franz Martin Kuen, Allegorie der Temperantia / © Zentralinstitut für Kunstgeschichte , Photothek

Nicht nur kulturhistorische Aspekte des Brauens, Trinkens und Genießens stehen im Fokus der Ausstellungsreihe rund ums Bier des niederrheinischen Museumsnetzwerks. Auch die Schattenseiten der Trinkfreuden, die Rolle des Alkohols als Sorgenbrecher, die Gefahren seiner potentiell abhängig machenden Wirkung werden in Ausstellungen und Begleitprogrammen reflektiert. Kultureinrichtungen und Schulen in Krefeld, Neuss und Moers haben sich aus Anlass des Altbierjahres zusammengeschlossen, um mit Jugendlichen in der Sprache der Kunst über die vielfältigen Sehn-Süchte des Alkoholgenusses nachzudenken. Eine Werkschau dieser außergewöhnlichen künstlerischen Auseinandersetzung, die durch ein „Kooperationsprojekt zur Ästhetischen Bildung für Jugendliche ab 16 Jahren“ ermöglicht wurde, kann ab 9. November Krefelder Südbahnhof besichtigt werden.

Es ist die Zahl „Drei“, die das Ausstellungsprojekt auf den gemeinsamen Nenner bringt: Drei unterschiedliche Bildungseinrichtungen –Jugendeinrichtung, Schule und Museum - aus drei niederrheinischen Städten – Neuss, Krefeld und Moers – haben sich vernetzt und drei verschiedene Kunstformate – Fotostory, Bildpaare und Triptychon – gewählt, um sich gemeinsam mit Jugendlichen einer Auseinandersetzung mit der von der Zahl „Drei“ bestimmten Tugend des Maßhaltens (Temperantia) zu stellen.

In einem Fotoworkshop der Jugendeinrichtung Greyhound und dem Kulturforum Alte Post in Neuss verarbeiteten jugendliche Erststraftäter ihre Erfahrungen mit Alkohol und zeigen in Serien Gegenbilder auf. Mit einem multimedialen Crossover entwickelten Krefelder Schüler der Realschule Oppum Bildpaare, indem sie kunsthistorische Bildmotive zum Thema Genuss und Rausch als fotografische Inszenierung nachstellten. Weit zurück greift die Visualisierung des museumspädagogischen Projektangebots vom Grafschafter Museum in Moers. Dort entstanden Triptychen zum Themenkomplex.

Südbahnhof Krefeld

Saumstraße 9
47805 Krefeld

+49(0)2151 5301812
+49(0)2151 5301819
info@suedbahnhof-krefeld.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 15:00 bis 18:00 Uhr Sonntag: 11:00 bis 16:00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Ort Diesen Ort auf der Karte anzeigen